Medizinische Zahnerhaltungs-Therapie und Gesundheitsvorsorge für jedes Alter und jedes Bedürfnis bei Skin & Dentalcare

Zahngereinigt heißt:
Sauberkeit der Zähne bis in die kleinsten Zahnzwischenräume!
Niemand ist in der Lage, seine Zähne bis in die kleinste Lücke zu putzen. Es finden sich immer Nischen, enge Zahnzwischenräume, Brückenglieder, Kronenränder und Zahnfleischtaschen, die selbst bei sorgfältigstem Zähneputzen nicht genügend gereinigt werden können.

Die dort verbleibenden Beläge können Karies verursachen und Entzündungen auslösen, die zu einer Lockerung und zum Schwund des Zahnhalteaparates führen.

Parodontose haben etwa 80 % der Bevölkerung. Dies ist eine Erkrankung des Zahnbettes, also des Zahnhalteapparates, nämlich von Zahnfleisch und Knochen. Es ist eine Erkrankung, die leise und schmerzlos unbemerkt schon vor dem dreißigsten Lebensjahr mit anfangs nur leichtem Zahnfleischbluten beginnt und kontinuierlich fortschreitet.

Die ersten spür- und sichtbaren Folgen sind Mundgeruch, Lockerung der Zähne und unschöne Lücken zwischen den Zähnen. Schwund und Verlust von Zahnsubstanz und Zahnfleisch kann man nicht wieder rückgängig machen sondern das kann nur mit künstlichen Materialien repariert werden und dies meist unter Verlust der natürlichen Ästhetik.

Eine professionelle, tiefe Zahnreinigung und eine Parodontose-Behandlung schützen das wichtige Fundament Ihrer Zähne vor Verlust und hilft somit Erkrankungen Ihres Organismus vorzubeugen.

Dank der modernen Medizinforschung ist es heute wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen, dass Zahnerkrankungen negative Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus haben können.
Um die ständigen gesundheitlichen Herausforderungen bewältigen zu können, benötigt unser Körper tägliche Pflege und Aufmerksamkeit. Daher ist eine konsequente Zahnpflege schon von Kindheit an besonders wichtig, um keinen negative Einfluss auf Herz- und Kreislauerkrankungen, auf Fehlgeburten, sogar auf die männliche Potenz und auf unser allgemeines Immunsystem auszuüben – denn: Allergien und alle chronischen und auch viele nicht chronische Erkrankungen erfordern ein starkes und intaktes Immunsystem.
Eine perfekt durchgeführte Zahnhygiene mindert bei persönlichen und intimen Kontakten die Risiken einer Übertragung von Karies- und Parodontose Bakterien, die Auslöser für Blasenentzündungen und Pilzerkrankungen sein können.

WAS WIRD GEMACHT ?
Zuhause mögen zwar alle wichtigen Hilfsmittel zur persönlichen Zahnpflege zur Verfügung stehen, das aber reicht nicht aus! Denn trotz sehr guter Putzarbeit lagern sich unsichtbare Beläge ab und entwickelt sich Zahnstein und die Zähne verfärben sich leicht.

Bei einer professionellen Zahnreinigung wird der Zahnstein durch ein Ultraschallgerät mit einer speziellen Technik der Handhabung von Beläge auch an schwer zugänglichen Stellen oder Nischen entfernt ohne den Zahnschmelz zu verletzen.                                                                                                                                                                                 Verfärbungen, die durch Kaffee, Tee, Rotwein oder Rauchen entstehen, werden dabei ebenfalls beseitigt.

Bei besonderer Empfindlichkeit kann ein Anästhesiegel oder eine Lokalanästhesie zusätzlich eingesetzt werden.         Wir nehmen uns die Zeit und führen die Behandlung, wenn notwendig in zwei Sitzungen durch. In der zweiten Sitzung hat sich das Zahnfleisch nach ein paar Tagen soweit erholt, dass man nun den Abschluss der Behandlung zur Vollkommenheit auch meist ohne Anästhesie vornehmen kann.
Anschließend werden die Zahnflächen sowie unebene Übergänge zu Füllungen und Zahnersatz geglättet und poliert, um zu verhindern, dass neue Beläge an den rauen Oberflächen anhaften. Eine glatte Zahnoberfläche erschwert die erneute Anlagerung von Belägen und führt zu einem eng anliegenden und straffen Zahnfleisch.

Abschließend wird bei einer professionellen Zahnreinigung stets eine spezielle Minarallackierung zum Schutz und zur Stärkung des Zahnschmelzes aufgetragen.
Eine Beratung durch die Dentalhygienikerin erklärt eingehend, welche Putztechnik für den Patienten die beste ist.

Plaques bilden sich täglich neu. In der Mundhöhle treffen unzählige Bakterien auf Essensreste und zersetzen diese. Wird der Bakterienteppich auf den Zähnen nicht entfernt, kann er schließlich den Zahn und das Immunsystem angreifen.
Zahnstein entsteht, wenn sich Plaques durch Mineralien aus dem Speichel verhärten. Die so verkalkten Plaques können gelblich bis schwarz aussehen und bilden sich vor allem an der Innenseite der unteren Frontzähne.
Deshalb ist es notwendig mindestens ein- bis zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Bei einem hohen Parodontitis Risiko können kürzere Abstände nötig sein.

Auch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten kann die Mundgesundheit beeinflussen. Diabetes und Stress können Veränderungen in der Mundhöhle zur Folge haben. Es kann sich der Speichel verändern oder verringern, was die Entstehung von Karies begünstigt.

Wie oft eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist, empfiehlt der Zahnarzt.
Je kürzer die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen sind, desto kürzer ist die Behandlungsdauer mit entsprechender Verringerung der Kosten.
In der Regel dauert eine professionelle Zahnreinigung mindestens zwischen 45 und 60 Minuten.
Bei einem voll bezahnten Gebiss erfordert eine komplette Zahnstein- und Konkrement Entfernung niemals nur 20 Minuten!

Mit dieser sinnvollen Investition in Ihre Gesundheit können Sie größere Schäden vermeiden und zudem langfristig Zeit und Geld sparen.

Auf Wunsch nehmen wir Sie gerne in unseren Erinnerungs-Service (Recall) auf, damit Sie den nächsten Prophylaxe Termin nicht vergessen.